William James Gastprofessor im Wintersemester 2010/2011

Prof. Dr. Pye hält eine einwöchige Veranstaltungsreihe zum Thema:
Aspekte der Religionen Ost- und Südostasiens. Grundlage, Vielfalt, Dynamik

Zeitraum: 10.-14. Januar 2011

Der öffentliche Festvortrag mit anschließendem Empfang findet am Montag, 10. Januar 2011 um 18.15 statt.
Thema des Festvortrages: Der Tanz der sechs Drachen. Religionen Ostasiens heute.

Michael Pye war von 1982 bis 2005 Professor für Religionswissenschaft an der Philipps-Universität Marburg und arbeitet derzeit am Institute for the Comprehensive Study of Shin Buddhism an der Otani-Universität in Kyoto (Japan).

Er war zwischen 1995 und 2000 Präsident der International Association for the History of Religions (IAHR). Nach der Pensionierung in Marburg war er drei Jahre Gastprofessor an der Otani-Universität, Kyoto (2005-2008). Seine Hauptforschungsgebiete sind Buddhismus, Religionen Ostasiens (insbesondere Japan) und systematische Themen der vergleichenden Religionswissenschaft wie Synkretismus, Pilgern etc.. Zu seinen Veröffentlichungen gehören Bücher und Aufsätze über methodologische und methodische Fragen, Aspekte des ostasiatischen Buddhismus, Feldforschungsergebnisse aus Japan, Übersetzungen japanischer religiöser Quellen, sowie ein mehrsprachiges Wörterbuch des chinesischen Buddhismus. ur Zeit arbeitet er u. a. an einer Darstellung der japanischen Religion der Gegenwart.

Universität Bayreuth -