Prof. Dr. Monika Schrimpf

schrimpf

Kontaktdaten

E-Mail:Monika.Schrimpf@uni-tuebingen.de

Frau Prof. Dr. Schrimpf ist seit März 2014 Professorin für Japanologie im Asien-Orient-Institut der Universität Tübingen

Weitere Informationen

Forschungsschwerpunkte

Religionen Japans

Religionsbegegnung und -kritik

Neue Religiöse Bewegungen

Gender Studies zu Gegenwartsbuddhismus

 

Vita

Ab 9.2013
Heisenberg Stipendiatin, Forschungsaufenthalt an der Rikkyo Universität, Tokyo   

Ab 4.2011
Akademische Oberrätin am Lehrstuhl für Religionswissenschaft II der Universität Bayreuth

2010
Habilitation/Lehrbefugnis für das Fach Religionswissenschaft; Thema der Habilitationsschrift: "Self-Cultivation and Guidance to Living in Japanese New Religions. A Discourse Analytical Approach"

2004-2011
Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Religionswissenschaft II der Universität Bayreuth

2002-2004
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Institut für Japanstudien, Tokyo

2001-2002
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt "Schicksalsdeutung und Lebensgestaltung in den japanischen Religionen der Gegenwart" am FG Religionswissenschaft der Philipps-Universität Marburg

2000-2001
Assistentin bei JETRO (Japan External Trade Organization), Düsseldorf

2000
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt "Iwakura-Mission" am Japanologischen Seminar der Universität Bonn

1999
Promotion mit einer Arbeit zum Thema: "Zur Begegnung des japanischen Buddhismus mit dem Christentum in der Meiji-Zeit (1868-1912)"

1995-1998
Kollegiatin / Stipendiatin im Graduiertenkolleg "Interkulturelle religiöse bzw. religionsgeschichtliche Studien" an der Universität Bonn

1988-1989
Studienaufenthalt an der Kyushu University, Fukuoka

1986-1994
Studium der Japanologie, Geschichte und Vergleichenden Religionswissenschaft an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

 

Verzeichnis der wissenschaftlichen Arbeiten

Bücher

Christoph Kleine, Monika Schrimpf, Katja Triplett (Hg.), Unterwegs: Neue Pfade in der Religionswissenschaft. Festschrift für Michael Pye zum 65. Geburtstag. New Paths in the Study of Religions. Festschrift in Honour of Michael Pye on his 65th Birthday, München: Biblion Verlag 2004.

Zur Begegnung des japanischen Buddhismus mit dem Christentum in der Meiji-Zeit (1868-1912) (Studies in Oriental Religions 48), Wiesbaden: Harrassowitz 2000.

Artikel

“Shinnyo-en”, in: Birgit Staemmler, Ulrich Dehn (eds.), Establishing the Revolutionary: An Introduction to New Religions in Japan, Berlin / Münster: Lit-Verlag 2011, 181-200.

„Begegnungen japanischer Religionen mit dem Christentum – Wahrnehmungen und Reaktionen“, in: C. Bochinger (Hg.), Theologie als Gegenstand. Religionswissenschaftliche und theologische Zugänge, Verkündigung und Forschung 53, 2008, 42-56.

The Pro- and Anti-Christian Writings of Fukan Fabian (1565 – 1621)”, in: Japanese Religions 33/1&2, July 2008, 35-54.

Nationale Selbstbehauptung in neuen religiösen Bewegungen in Japan – das Beispiel Kōfuku no Kagaku“, in: Marburg Journal of Religion Vol.13 No.1, May 2008 (http://web.uni-marburg.de/religionswissenschaft/journal/mjr/current.html).

„Ein esoterisch-buddhistischer Weg zum Glück – Shinnyoen“, in: Michael Pye, Katja Triplett, mit Beiträgen von Monika Schrimpf, Streben nach Glück. Schicksalsdeutung und Lebensgestaltung in japanischen Religionen (Religiöse Gegenwart Asiens. Studies in Modern Asian Religions 1), Berlin / Münster: Lit-Verlag 2007, 107-130.

„Selbst- und Fremdwahrnehmung in der Auseinandersetzung japanischer Reformbuddhisten mit dem Christentum in der Meiji-Zeit (1868 – 1912)“, in: Ulrich Berner, C. Bochinger, K. Hock (Hg.), Das Christentum aus der Sicht der Anderen, (Beiheft der Zeitschrift für Mission 3), Frankfurt: Otto Lembeck Verlag 2005, 105-132.

Lebenshilfe und Konfliktberatung in neuen religiösen Bewegungen in Japan“, in: Zeitschrift für Religionswissenschaft 12, 2004, 207-228.

Notions of Secrecy in a New Religious Movement. A Study of Shinnyo-en“, in: Christoph Kleine, M. Schrimpf, K. Triplett (Hg.), Unterwegs. Neue Pfade in der Religionswissenschaft. Festschrift für Michael Pye zum 65. Geburtstag. New Paths in the Study of Religions. Festschrift in Honour of Michael Pye on his 65th Birthday, München: Biblion Verlag 2004, 309-318.

Schicksalsdeutung und –beeinflussung im japanischen Buddhismus der Gegenwart“, in: Zeitschrift für Religionswissenschaft 11, 2003, 45-72.

Counseling in New Religious Movements – the case of Shinnyo-en and PL Kyōdan, Working Paper 03/4 des Deutschen Instituts für Japanstudien, Tōkyō (2003)

„Die Kunst der richtigen Lebensführung. Ein Beitrag zum Verständnis der religiösen Gegenwartskultur Japans am Beispiel der Religionsgemeinschaft Perfect Liberty Kyōdan“, in: Herausgeberkollektiv (Hg.), Beiträge zur Japanforschung. Festgabe für Peter Pantzer zu seinem sechzigsten Geburtstag, Bonn: Bier’sche Verlagsanstalt 2002, 281-298.

„Zum buddhistischen Blick auf das Christentum in der Meiji-Zeit“, in: Hilaria Gössmann, Andreas Mrugalla (Hg.), 11. Deutschsprachiger Japanologentag in Trier 1999. Band 1: Geschichte, Geistesgeschichte / Religionen, Gesellschaft, Politik, Recht, Wirtschaft, Münster/Hamburg/London 2001, 167-180.

„Die Riten der shunie-Zeremonie im Tōdaiji Tempel“, in: Adele Schlombs (Hg.), Im Licht des großen Buddha: Schätze des Tōdaiji Tempels, Nara, Köln 1999, 59-66.

“Buddhism meets Christianity: Inoue Enryō’s (1858-1919) view on Christianity in Shinri kinshin”, in: Japanese Religions 24/1, January 1999, 51-72.

Rezensionen

Christoph Kleine, Der Buddhismus in Japan: Geschichte, Lehre, Praxis, Tübingen: Mohr Siebeck 2011, in: Journal of Religion in Japan 2 (2013), 95-102.

Robert Kisala & Mark Mullins (Ed.), Religion and Social Crisis in Japan. Understanding Japanese Society through the Aum Affair, in: Marburg Journal of Religion Vol. 8 No. 1 (September 2003).

Michiko Yusa, Japanese Religions, London: Routledge 2002, 128 S., in: DIJ Newsletter-Mitteilungen aus dem Deutschen Institut für Japanstudien 18 (Februar 2003), 11.

Übersetzungen

Horiike Shunpō (Shimizu Kōshō), „Die Geschichte des Tōdaiji“ (Tōdaiji no rekishi), in: Adele Schlombs (Hg.), Im Licht des großen Buddha: Schätze des Tōdaiji Tempels, Nara, Köln 1999, 20-28.

Itō Shirō, „Die Restaurierung und Neuanfertigung buddhistischer Skulpturen im Tōdaiji Tempel der Heian-Zeit (794-1185)“ (Heian jidai ni okeru Tōdaiji butsuzō no shūri to shinzō), in: Adele Schlombs (Hg.), Im Licht des großen Buddha: Schätze des Tōdaiji Tempels, Nara, Köln 1999, 93-99.

Arayama Yūkō, „Der Buddhismus und die Entwicklung der japanischen Wirtschaft“ (Bukkyō to nihon no keizai hatten), in: Aloysius Winter (Hg.), Facetten japanischer Kultur (Fuldaer Hochschulschriften 24), Frankfurt/Main 1996, 10-20.

Sakuma Hidenori, „Meditation im Buddhismus“ (Bukkyō to meisō), in: Aloysius Winter (Hg.), Facetten japanischer Kultur (Fuldaer Hochschulschriften 24), Frankfurt/Main 1996, 21-37.

Sonstige Publikationen

Das Logbuch des Kume Kunitake über den Besuch der japanischen Sondergesandtschaft in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Jahre 1873, hg. und übersetzt von Peter Pantzer, in Zusammenarbeit mit Matthias Eichhorn, Kerstin Hilker, L. Narangoa und Monika Schrimpf, München 2002.