Bildung und Erziehung

Der Schwerpunkt richtet sich an Studierende, die sich im Rahmen eines Religionswissenschaftsstudiums zusätzlich auch erziehungswissenschaftliches Knowhow  erschließen möchten, um später im Schnittfeld zwischen Religionswissenschaft und Erziehungswissenschaften zu arbeiten oder zu forschen. Z. B. im Bereich Religionskunde, religiöse Erwachsenenbildung oder, soweit sie eine Qualifikation in muslimischer Theologie mitbringen, Islamische Religionslehre.

Der Schwerpunkt enthält ein Modul „Pädagogik für Religionswissenschaftler“. Es umfasst Veranstaltungen aus dem Bereich der allgemeinen und interkulturellen Pädagogik und der Schulpädagogik. Daneben können muslimische Studierende in einem Wahlpflichtmodul Veranstaltungen zur islamischen Religionspädagogik an der Universität Erlangen-Nürnberg belegen. Die zeitliche Vertaktung wird gewährleistet. Die Masterarbeit kann auf Wunsch ebenfalls im Schnittfeld zwischen Religionswissenschaft und Erziehungswissenschaften verfasst werden. Auch eine religionswissenschaftliche Masterarbeit zum Themenbereich Islamische Studien oder Islamische Religionslehre ist möglich, etwa im Bereich der Unterrichts- oder der Religiositätsforschung. Im Übrigen entspricht das Studium dem bereits bestehenden Schwerpunkt „Religiöse Gegenwartskultur“.

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Christoph Bochinger
Lehrstuhl für Religionswissenschaft II
Tel. 0921 55-4155
Christoph.Bochinger@uni-bayreuth.de

Flyer zum Studienprogramm

Modulhandbuch

Studien- und Prüfungsordnung

Einschreibung

 

Universität Bayreuth -