KathBlau  felsendom-jerusalem  WiccaWeiß00

    Der Masterstudiengang...

... Religionswissenschaft zielt darauf ab, durch eine forschungsnahe Lehre Studierende, die bereits einen akademischen Grad besitzen, für die wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der Religionswissenschaft zu qualifizieren. Ein besonderer Akzent liegt dabei auf einer vergleichenden, interkulturellen und interdisziplinären Ausrichtung. Die besonderen Forschungsschwerpunkte der Bayreuther Religionswissenschaft (jeweils in engem Verbund mit benachbarten Fächern) sind in den drei Masterprogrammen Religiöse Gegenwartskultur, Islamische Gegenwartskulturen und Afrika abgebildet.

Der Master-Studiengang umfasst vier Semester (120 ECTS). Ein Teil der Veranstaltungen (24 ECTS) wird gemeinsam besucht, der Rest bezieht sich jeweils auf die Veranstaltungen der Schwerpunkte. Generell ist er so aufgebaut, dass viel Wahlfreiheit und die Möglichkeit zum eigenständigen forschungsnahen Studieren gegeben sind. Er zeichnet sich durch intensive Betreuung aus.

Der Masterstudiengang wurde grundlegend umgearbeitet und ist seit dem Wintersemester 2014/15 in der neuen Form studierbar.

Studienbeginn ab 2015: Modulhandbuch und Prüfungsordnung

Zur Beschreibung des bisherigen Masterstudiengangs gelangen Sie hier.

Bewerbung und Einschreibung

Masterbroschüre


Ihre Ansprechpartner   

für den Schwerpunkt Religiöse Gegenwartskultur

Prof. Dr. Christoph Bochinger, email: christoph.bochinger@uni-bayreuth.de

für den Schwerpunkt Islamische Gegenwartskulturen

Prof. Dr. Paula Schrode, email:
paula.schrode@uni-bayreuth.de

für den Schwerpunkt Afrika

Prof. Dr. Eva Spies, email:
eva.spies@uni-bayreuth.de

Postanschrift:
Lehrstuhl für Religionswissenschaft
Universität Bayreuth/ GW II
95440 Bayreuth

Quereinsteiger?

Quereinsteiger, die zusätzliche Perspektiven und Ideen einbringen wollen, sind herzlich willkommen. Voraussetzungen und Anforderungen finden sie hier.   

 Kooperationen...

... existieren mit einer Vielzahl anderer Lehrstühle und Programme, so dass eine ausgewogene und impulsreiche Lehre ermöglicht wird. Eigenständige Forschungen profitieren von dem breiten Expertise- und Methodenfeld, das sich Studierenden so eröffnet.

Forschungskooperationen

Forschungsprojekte...

... sind zentraler Bestandteil des Masterstudiengangs. Studierende werden dazu angeregt und darin unterstützt, eigenständige Forschungsideen zu entwickeln und durchzuführen. Je nach Ausrichtung können diese auch an bisherige Forschungsprojekte anknüpfen und gegebenenfalls zur Publikation führen.

Informationen zu bisherigen und laufenden Forschungsprojekten

 

Universität Bayreuth -